Technische Informatik 1

Veranstaltungstyp Vorlesung
Dozent Prof. Dr. Mesut Günes
Zeit Dienstag, 13:00–15:00
Turnus wöchentlich vom 11.10.2016 bis zum 24.01.2017
Raum G29-307
Punkte 5

Lehrinhalte

 

Die Veranstaltung vermittelt die Grundlagen bezüglich des Aufbaus und der Funktionsweise eines Rechners. Dabei soll insbesondere ein Verständnis dafür gefördert werden, wie aus einfachen Gattern ein komplexes System wie ein Mikrocontroller hervorgeht. Folgende Themen werden in der Vorlesung behandelt:

  • Computerarchitekturen
  • Darstellung von Daten und Zahlen
  • Computerarithmetik
  • Aufbau sequentieller Schaltungen sowie ein Grundwissen für deren Entwurf
  • Aufbau arithmetischer Einheiten im Rechner
  • Ablauf der Programmabarbeitung

 

Übungen

Um an dieser Veranstaltung teil zu nehmen muss sich jeder Studierende innerhalb der Anmeldefrist hier für eine der 7 Übungen einschreiben. Die Anmeldung für die Gruppen basiert auf einem First-Come First-Serve Prinzip. Nachträgliche Wechsel zwischen den Übungsgruppen sind nur nach individueller Absprache mit den Übungsgruppenleitern möglich. Die Übungen beginnen bereits in der ersten Semesterwoche.

Prüfungszulassung

Um zur Prüfung zugelassen zu werden, muss jeder Student die folgenden Punkte während des Besuchs der Vorlesung und der dazugehörigen Übung erfüllen:

  • Regelmäßiger Besuch der Vorlesung
  • Regelmäßiger Besuch der Übung
  • Erfolgreiche Bearbeitung von mindestens N/2 Übungszettel
  • Vorstellung von mindestens 2 Aufgaben

 

Im Krankheitsfall kann ein Student einen Krankenschein einreichen, darauf werden die betroffenen Aufgabenblätter für ihn aus der Bewertung gestrichen.

Täuschungsversuche

Sollte ein Studierender eine Aufgabe votiert haben, die er nicht gelöst hat, so werden ihm alle Votierungen dieser Woche aberkannt. Bei mehrfachen Täuschungsversuchen wird der Studierende unabhänig von seiner Leistung von der Veranstaltung ausgeschlossen und der Fakultät gemeldet.

Ob die vorgestellte Lösung einer Aufgabe als ausreichend zu bewerten ist, entscheidet der jeweilige Übungsleiter.

Aufgaben

Die Übungen werden aus theoretischen Aufgaben und Aufgaben in einer Simulationsumgebung bestehen. Die Aufgabenblätter werden immer nach der Vorlesung online gestellt und sind in der nächsten Woche zu votieren.

Zu Beginn jeder Übung wird vom Übungsgruppenleiter eine Liste der eingetragenen Studenten seiner Übung mitgebracht. Jeder Student trägt vor dem Beginn der Übung seine gelösten Aufgaben durch Ankreuzen in diese Liste ein. Der Übungsleiter wählt für jede Aufgabe aus der Liste einen Studenten aus, der seine Lösung präsentiert. Anschließend ergänzt oder korrigiert der Übungsleiter die Lösung. Die Lösung eines Studenten muss nicht korrekt sein, damit sie votiert werden kann. Es sollte allerdings für den Übungsleiter erkennbar sein, dass der Student sich mit ihr befasst hat und er versucht hat eine Lösung zu finden.

Voraussetzungen

Für die obligatorischen Übungen ist eine Anmeldung erforderlich!

Zielgruppe

Computervisualistik (82152) Bachelor 4 - 6 WPF Digital Engineering (86158) Master 1 - 3 WPF Informatik (82150) Bachelor 1 - 1 PF Ingenieurinformatik (82157) Bachelor 1 - 1 PF Wirtschaftsinformatik (82159) Bachelor 4 - 6 WPF